Betekintés: Das Wetter und die Jahreszeiten, Der Einkauf

Figyelem! Ez itt a doksi tartalma kivonata.
Kérlek kattints ide, ha a dokumentum olvasóban szeretnéd megnézni!


Das Wetter und die Jahreszeiten Das Wetter ist veränderlich als alles in dem Leben. Wir haben vier verschiedene Jahreszeiten, die typische Naturerscheinungen haben. Im Winter verschlechtert sich das Wetter: es gibt keine Blumen, weil die Landschaft verschneit ist. Die Sonne scheint weniger stark als im Sommer; der Himmel ist trübe und grau. Große Schneemenge fällt auf die Straßen, deshalb entstehen oft Verkehrsstockungen und es ist gefährlich für die Autofahrer, weil die Straßen da rutschig sind. Wenn der Schneehaufen groß ist, kann man viele Sachen machen. Z. B.: die Kinder können einen Schneeman bauen oder mit Schneebällen werfen; in den Bergen kann man Ski-, Schlittenoder Snowboard fahren. Aber das Wetter ist so kalt, deshalb muss man sich wärmer anziehen. So muss man Mantel, Mütze, Hut, Schal, Pullover und Handschue tragen. Viele Feiertage gibt es im Winter, z. B.: am 6. Dezember bekommen die Kinder viele Süßigkeiten von Nikolaus. Am 24-26. Dezember, wenn wir das

Christkinds Geburt feiern, sind Weinachten. Dann beginnt ein neues Jahr am 1. Januar. Nach dem Winter folgt der Frühling, wenn sich die Natur erneuert. Das Wetter mildert sich: der Regen löst den Schnee ab; das Wetter ist heiter; die Bäume knospen und die Blumen blühen; der Himmel ist blau und klar; die Luft ist mild, aber manchmal ist es bewölkt. Wenn es lange Zeit regnet, kann man ein Buch lesen. Und wenn es nicht regnet, kann man viele Gartenarbeiten machen, z. B.: die Bäume beschneiden; die nicht ausdauernden Pflanzen anpflanzen; harken; spritzen und so weiter. In dieser Jahreszeit regnet es so oft, deshalb muss man eine lange Hose und einen Pullover tragen und Regenschirm mitnehmen. Der erste Nationalfeiertag ist am 15. März, da feiern wir die bürglichen Revolution. In dieser Jahreszeit gibt es viele andere Feiertage: Ostern, wenn die Jungen Schockoladeneier bekommen; den Tag der Mütter, den Valentintag und den Frauentag – diese Feiertage feiern die Liebe und die

Familie. Im Sommer erwärmt sich das Wetter: die Temperaturen steigen; die Wolken reißen auf; die Sonne scheint in der Höhe und es brennt so; es gibt viele Platzregen und stillen Regen. Im Frühsommer besuchen die Schüler und die Schülerinnen die Schule, dann haben sie im Hochund Spätsommer die Sommerferien. In dieser Jahreszeit kann man einen großen Ausflug machen. Man kann schwimmen oder baden, joggen, Fahrrad fahren, Tennis- oder Volleyball spielen, so kann man seinem Hobby frönen. In der Garten muss man Gras mähen; die Blumen gießen und Obst pflücken. Die Menschen liegen oft lange Stunden in der Sonne, aber es ist gafährlich, weil der starke Sonnenschein Hautkrebs beiführen kann, deshalb muss man auf seine Haut aufpassen. Man trägt möglichts wenige Kleidungsstücke, weil das Wetter warm ist. So muss man T-Shirts, Röcke, Blusen, Pantoffen und am dem Strand Badeanzug tragen. Den Zweiten Nationalfeiertag feiern wir am 20. August. Da erinnern wir uns an den

Staatsgründer, Stephan den Ersten. Die letzte Jahreszeit ist der Herbst, mein Lieblingsjahreszeit, weil ich diese Farben, wenn der Laub bunt und golden leuchtet, mag. Das Wetter kühlt sich ab; die Temperaturen sinken wieder; es ist neblig; am Himmel versammeln sich die dunklen Wolken; es regnet viel. In dieser Jahreszeit kann man die ausdauernden Pflanzen anpflanzen; Weinlese und Errite anfangen; die abfallenden Blättern harken.Man muss eine lange Hose und einen Pullover tragen. Den Dritten Nationalfeiertag haben wir am 23. Oktober. Das ist der Tag der Revolution im Jahre 1956. In dieser Jahreszeit beginnen die Schulen, die Gymnasien und die Universitäten. Der Einkauf Zur gewöhnlichen Sache wird, dass man sich etwas leicht anschaffen kann. Früher musste man täglich in einem Geschäft einkaufen, im Gegensatz zu dieser Zeit kann man heute leichter einkaufen. Heutzutage hat der Einkauf viele Formen, z. B.: wenn mann scnell einkaufen will, geht man in den Tante-Emma-Laden. Es

spricht für den T-E-L, dass man zur Verkäuferin Kontakt hat. Dort ist die Verkäuferni nett und sie lernt die Einkaufer kennen. Aber es ist negativ im TE-L, dass er kleines Angebot und teuren Preis hat. Andere Formen sind der Supermarkt und Mernemarkt, wo man große Angebot findet. Die Vroteile des Supermarkts sind, dass er viele Kassen und große Parkplätze hat. Außerdem kaufen viele Leute im Supermarkt ein, wo Obst und Gemüse frischer sind. Es spricht gegen den Supermarkt, dass man müde wird, wenn man dort den Einkauf beendigt. Und der Nachteil dieser Form ist, dass man Sclange stehen muss. Ich denke, dass die Waren, die dort eingekauft werden, schlecte Kvalität haben. Zuletz hat der Einkauf eine neue Form, den Online-Einkauf. Eis ist positiv in dieser Form, dass man whärend des Einkaufes zu Hause bleiben kann. Es ist eine bequeme Lösung, dass man per Mausklick einkaufen kann. Aber auch diese Form hat Gefahr, z. B.: wenn ein Häcker unseren Computer aufbricht, kann er unsere

Figyelem! Ez itt a doksi tartalma kivonata.
Kérlek kattints ide, ha a dokumentum olvasóban szeretnéd megnézni!


Daten, Pinkode stehlen. (In meiner Familie macht die täglichen Einkäufe meine Mutter oder mein Vater, aber wir machen die großen Einkäufe zusammen. Habe ich viel Zeit, helfe ich immer beim Einkaufen. Wir legen auf die Kvalität und auf die Marken der Waren Wert.)